Empfohlen

Auf dem Weg zur Pflegekammer NRW

Umfrage zur Einrichtung einer Pflegekammer in NRW

Eine Umfrage vom Pflegebündnis Münster

Immer wieder wird kontrovers über die Einrichtung einer Pflegekammer in NRW diskutiert. Die Pflegekammer würde den Fachkräftemangel in der Pflege nicht beheben ist eines von vielen Argumenten gegen die Einrichtung einer Pflegekammer, die dringend nötige berufsständische Vertretung der Pflege sei unabdingbar, sagen deren Befürworter .

Der Deutsche Berufsverband für Pflegeberufe stellt sich hinter die Einrichtung einer Pflegekammer, während Verdi NRW und die Linke NRW eine Pflegekammer strickt ablehnen.

Zur Meinungsbildung:

Darum brauchen wir Pflegekammer -dbfk.de

Mythos Pflegekammer – verdi.de

Informationen zu Pflegekammer aus dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes NRW

Das Pflegebündnis Münster richtet sich an die Kolleginnen und Kollegen und fragt:

Brauchen wir eine Pflegekammer?

View Results

Loading ... Loading ...

Stellungnahme zu aktuellen Entwicklungen in der Pflegepolitik

In Berlin stirbt ein Kind, weil es nicht in die Charité aufgenommen werden konnte! Der Grund: Personalmangel!(Berliner Morgenpost) Wenige Tage zuvor wird in Berlin ein Durchbruch der Mindestlohnkommission für die Altenpflege verkündet. Von Seiten privater Pflegeanbieter werden Tarifvertäge als nun überflüssig bezeichnet, da man sich auf die Lohuntergrenze von 15,40€ geeinigt habe.

Neben noch immer fehlender Impulse in Richtung der ambulanten Pflege zögert Jens Spahn schon viel zu lange mit einer längst überfälligen Reform der Pflegeversicherung. Die aktuelle Finanzierungslage lässt den Einzug ins Pflegeheim häufig zur Armutsfalle werden.

Die aktuellen Entwicklungen sind ein fatales Signal an alle beruflich pflegenden, ebenso werden pflegende Angehörige im Regen stehen gelassen! Die Bundesregierung muss liefern, ein „weiter so“ darf es jetzt nicht mehr geben!

Stellungnahme zur Pflegekammer NRW

Immer wieder ist zu vernehmen, das Pflegebündnisse in NRW oder in Niedersachsen als Kammergegner verschrien werden. Ein Nähe zur Linkspartei oder zur Gewerkschaft lassen häufig darauf schließen, alle Pflegebündnisse würden Pflegekammern pauschal ablehnen.

Das Pflegebündnis Münster erklärt hierzu:

Innerhalb unserer Gruppierung gibt es keine „vorgeschriebene Meinung“ in der Positionierung gegen oder für eine Pflegekammer auf Landes- und / oder Bundesebene. Wir laden alle Kolleginnen und Kollegen zum konstruktiven Dialog darüber ein, mit welchen Akteuren dem Pflegenotstand am besten entgegengewirkt werden kann. Eine Stärkung der „Profession Pflege“ kann nur im Dreiklang aus starken Berufsverbänden, Gewerkschafen und Pflegekammern gelingen. Teils populistisch augetragene Hetze gegen Kammergegener in den sozialen Netzwerken lehnen wir ebenso ab wie die immer mal wieder äusserst fragwürdige Wortwahl derer, die Pflegekammern ablehnen.

Pflegepolitik – Vom Bund bis zur Kommune

Die Grüne Bundestagsfraktion hat einen Antrag zur Umgestaltung der Pflegeversicherung vorgelegt. Würde dieser so umgesetzt, wie ihn die Fraktion vorsieht, würde dies unsere kommunalen Kassen entscheidend entlasten.

Durch die steigende finanzielle Belastung im Pflegeheim müssen dort lebende Menschen immer öfter Sozialhilfe (Hilfe zur Pflege) beantragen. Dies belastet den Sozialhaushalt unserer Stadt. Die Grüne Bundestagsfraktion sieht vor, dass stattdessen die Pflegeversicherung diejenigen Pflegekosten mitübernimmt, die aktuell durch die Sozialkassen der Städte und Gemeinden gestemmt werden. Frei werdende Mittel im Sozialhaushalt könnten so anderweitig eingesetzt werden.

Die Bundesregierung hat es bisher verschlafen, ambulante Pflege aufzuwerten und dort für attraktive Arbeitsbedingungen zu sorgen.

Der Koalitionsvertrag der Bundesregierung sieht zwar vor, dass alte Menschen auch bei aufkommender Pflegebedürftigkeit zu Hause bleiben können, um dort, falls erforderlich von ambulanten Pflegediensten versorgt zu werden.

Der von Spahn & Co geduldete Fachkräftemangel in der ambulanten Pflege führt jedoch dazu, dass alte Menschen immer öfter keinen Pflegedienst finden und deshalb ins Heim ziehen müssen. Was dies bedeuten kann, liest sich im vorherigen Abschnitt.

Anmerkung:

Die Inhalte des Antrags der Grünen Fraktion werden durch Empfehlungen des Pflegereports der DAK gestützt.

https://www.dak.de/dak/bundesthemen/dak-pflegereport-2019-2159018.html

https://www.gruene-bundestag.de/themen/pflege/doppelte-pflegegarantie-plaedoyer-fuer-ein-neues-denken

Wohnraum für Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf schaffen (pdf)

https://www.stadt-muenster.de/fileadmin//user_upload/stadt-muenster/61_stadtentwicklung/pdf/jahr/Jahres-Statistik_2017_Soziales.pdf

https://www.stadt-muenster.de/fileadmin//user_upload/stadt-muenster/61_stadtentwicklung/pdf/jahr/Jahres-Statistik_2018_Soziales.pdf

Neuausrichtungstreffen

Das Pflegebündnis Münster hat sich heute darauf verständigt, vermehrt Inhalte aus dem pflegepolitischen Geschehen für die Allgemeinheit verständlich aufzuarbeiten.

Hinter Begriffen wie „Pflegelöhneverbesserungsgesetz“ oder „Pflegepersonaluntergrenzenverordnung“ verbergen sich teils komplexe Inhalte. Hier werden wir Aufklärungsarbeit leisten und deutlich machen, was die Politik rund um Jens Spahn für die Pflege vor Ort bedeutet.

In wöchentlichen Themenreihen werden an dieser Stelle kurze Zusammenfassungen zu lesen sein.

Neuer Termin

Das Pflegebündnis Münster trifft sich am:

Sonntag, 29. Oktober 2019 um 16.00 Uhr in den Räumen des Odak Kulturzentrum!

Neumitglieder sind jederzeit wilkommen! Fragen und Anregungen können gern über die Kommentarfunktion an uns gerichtet werden. Ebenso sind wir per eMail erreichbar:

info@pflegebuendnis-muenster.de (zum Mailen anklicken)

Wir melden uns garantiert zurück!

Parking Day am Hansaring

Für einen Tag war der Hansaring in Münster für den motorisierten Verkehr gesperrt. Auch das Parken von KFZ aller Art war an diesem Tag dort nicht gestattet.

Die Folge: Ein buntes Straßenfestival mit Bands, Künstlern und Kulturschaffenden.

Auch unser Bündnis hat sich einen Platz am Hansaring gesichert!

Alles weitere und noch viel mehr unter: https://fahrradstadt.ms/parkingday/

Park(ing) Day….

Das Pflegebündnis beim Park(ing) Day am Hansaring in Münster!

Nachhaltige Mobilität ist ein Anliegen der Mitglieder unseres Pflegebündnisses. Daher werden wir an diesem Tag öffentlich präsent sein und ein Zeichen gegen verstopfte Straßen setzen!

Denn: Auch ambulante Pflegedienste haben unter der Verkehrsbelastung zu leiden! Je voller die Straßen, desto länger müssen Pflegebedürftige auf den Pflegedienst warten!

VERKEHRSWENDE JETZT! VORFAHRT FÜR PFLEGEDIENSTE!

Pflege macht keine Sommerpause!

Dieser Tage finden in Berlin keine Bundestagsdebatten statt. Auch die meisten Landesparlamente und Stadträte befinden aktuell in der Sommerpause. Und wo nicht getagt wird, können auch keine politischen Beschlüsse zur Pflege verhandelt werden.

An dieser Stelle sei daran erinnert, dass Pflege keine Sommerpause kennt! Wir arbeiten weiter, während wir auf politische Beschlüsse warten, die spürbare Entlastung bringen würden!